Rayjack® ONE


Unser RayJack® ONE ist der nicht-sequenzielle differenzielle Raytracer von Hembach Photonik – ein flexibles Tool zur Strahlverfolgung für Forschung und Entwicklung.

 

Der RayJack® ONE bietet ein Maximum an Flexibilität und Kontrolle über Simulationen.
Differenzielles Raytracing ermöglicht exakte Radiometrie mit höchster Performance.

 

Ein besonderes Gewicht legt RayJack® ONE auf die Modellierung der Lichtstreuung sowohl im Volumen als auch auf Oberflächen mit ScatterLab. Hier greifen wir auf eine mehr als 25-jährige Erfahrung in diesem Gebiet zurück.

 

Neben differenziellem Raytracing unterstützt RayJack® ONE natürlich auch die gewohnte Funktionalität konventionellen Raytracings. Und zu allem bieten wir technischen Support auf hohem Niveau.

 

 

Eine Simulation mit RayJack® ONE hat viele Vorteile:

  • Moderne flexible Benutzeroberfläche
  • Umfangreiche Analysetools für industrielle Forschung, Anwendungsentwicklung und Grundlagenforschung
  • ScatterLab mit ungeahnten Möglichkeiten zur Modellierung Licht streuender Materialien

Interessiert? Gerne stellen wir Ihnen RayJack® ONE vor.


RayJack® ONE-Features



Leistungsfähige, flexible Benutzeroberfläche

Bei der Entwicklung von RayJack® ONE legten wir besonders Wert auf maximale Kontrolle über den Ablauf von Simulationen. Die Benutzeroberfläche bietet:

  • Leistungsfähige Skriptsprache, basierend auf Iron-Python
  • Grafik in Präsentationsqualität
  • High- und Low-Level-Zugriff auf Simulation zur Umsetzung benutzerdefinierten Analysen

 

Abadux
Abadux


ScatterLab: Lichtstreuung im Volumen

Das ScatterLab bietet mehr Möglichkeiten zur Analyse von Volumenstreuern als andere Raytracer.
Es bietet:

  • Einfach und Vielfachstreuung
  • Mie-Theorie und Kern-Mantel-Teilchen
  • Phänomenologische und benutzerdefinierte Streumodelle
  • Partikelgrößenverteilungen und Partikelgemische
  • Zugriff auf Parameter der Einzelstreuung: Streu- und Extinktionsquerschnitte, Anisotropiefaktor, Streuintensität und vieles mehr.
  • Simulation der Leucht- bzw. Strahldichte Licht streuender Materialien.
Scatterlab
Scatterlab


Exakte Radiometrie durch differenzielles Raytracing

Differenzielles Raytracing ist die Methode zur Überwindung statistisch verrauschter Simulationsergebnisse.

  • Anwendbar für sequenzielle und nicht-sequenzielle optische Systeme
  • Ideal zur Analyse von Beleuchtungssystemen und für die Störlichtanalyse (Geisteranalyse)
  • Hohe Genauigkeit der Simulationsergebnisse ohne statistisches Rauschen

 

Exakte Radiometrie
Exakte Radiometrie


Flexible Geometriemodellierung

RayJack® ONE unterstützt alle in der Optik normalerweise benötigten Oberflächenmodelle.

  • Implizite und explizite Flächen wie Ebenen, Ellipsoide, Konische Flächen, Asphären,
    Tubus und Kegelstumpf
  • Aus Bezier-Splines erzeugte Flächen: Extrudierte Flächen, Rotationsflächen
  • Trimmen von Flächen mit Bool’schen Operatoren

 


Vielfältige Raytracing – Möglichkeiten

Neben differenziellem Raytracing bietet RayJack® ONE auch konventionelles Raytracing, mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Kontrollmöglichkeiten.

  • Sequenzielles und nichtsequenzielles Raytracing
  • Differenzielles Raytracing
  • Schrittweises Raytracing
  • Verschiedene Varianten von Monte-Carlo-Raytracing
  • Ray-Splitting
  • Reverse Raytracing

Physikalische Modellierung

RayJack® ONE ist ein sehr schnell wachsendes Simulationstool. In der aktuellen "ONE" Version bietet es alle Modelliermöglichkeiten, die üblicherweise beim Optik- und Beleuchtungsdesign benötigt werden

  • Dispersive und absorbierende Materialien
  • Volumen- und Oberflächenstreuer
  • Lichtquellen mit beliebigem Spektrum

Optische Analyse

Die radiometrische bzw. fotometrische Auswertung von Simulationen erfolgt wahlweise „on the fly“ oder im Post-Processing. Es stehen eine Vielzahl von Analysetools zur Verfügung, unter anderem:

  • Radiometrie: Strahlstrom, Bestrahlungsstärke, Strahlstärke, bzw. entsprechende fotometrische Größen
  • Umfangreiche Filtermöglichkeiten: Sortieren der Ergebnisse nach der Zahl der Streuprozesse, Reflexionen, Vieles mehr.
  • Analyse von Strahlenpfaden und optischen Weglängen

Referenzdokumente

Eine umfangreiche Sammlung an Referenzdokumenten – White Papers, Anwendungsberichte und mehr – befindet sich im Aufbau und wird Ihnen hier zur Verfügung gestellt.